Kohlis Arschkarte: Bitburger hat kein Bock mehr auf Bierhoff – Na denn Prost!

Zugegeben: Kohli ist, obwohl Rheinland-Pfälzer, dem schäumenden Braugut aus der Eifel schon seit langem nicht mehr treu gewesen. Und hat zu weniger mainstreamigem Gerstensaft gegriffen. Denn er gehörte zu jenen Konsumenten, deren Gaumen zu schmecken glaubte, dass die Eifelbrauer ihrem Gebräu die frische Herbe, die es einst auszeichnete, vorsätzlich raubten, um sich dem Massengeschmack anzubiedern. Eine Ansicht, die viele Kohli-bekannte Bierfreunde durchaus teilten, die die Brauer aber stets vehement dementierten.

Urlaubsbedingt verkostet Kohli derzeit zwar noch Chang-Bier, nach seiner Rückkkehr aber wird er nun erst einmal ein Bit in sich laufen lassen, versprochen. Um der Bitburger Belegschaft zu huldigen, die sich entschlossen hat, nicht länger die liebste Melkkuh des Debilen Funktionärs-Bundes zu sein. Der aktuelle Sponsorenvertrag mit dem DFB werde über das Jahr 2018 hinaus nicht verlängert, meldete zunächst das Manager Magazin, und Axel Dahm, Sprecher der Geschäftsleitung, hat es gegenüber dem „Trierischen Volksfreund“ tags darauf bestätigt.

Okay, die Entscheidung kann auch eher auf ein Nicht-mehr-Können denn auf ein Nicht-mehr-Wollen zurückzuführen sein. Denn 15 Millionen Euronen pro Jahr  müssen erst einmal auf Bierdeckel gestrichelt sein, bevor sie in imagestiftende Spots mit Jogi & Co. investiert werden können. Und ums gute alte deutsche Bier ist es schon lange schlecht bestellt. Die Jugend bereitet saufender Weise lieber klebrigen Ekelgesöffherstellern und somit auch ihren Projektvereinen den Weg.

Der „Spiegel“ huldigte gerade Craftbeer-König Greg Koch, der auf den deutschen Markt drängt, und in seiner aktuellen Ausgabe feiert er die Wiederauferstehung des Weizenkorn als neues Szene-Getränk. Wo, bitteschön, bleibt ein wenig „Embedded Journalism“ zum Thema Bier? Stimmt doch gar nicht, dass Bier Titten macht… Gibt’s überhaupt noch Bier auf Hawai? Und was geben wir künftig dem Mann am Klavier? Mit „Pump ab das Bier“ coverte Werner Wichtig einst „Pump up the Jam“, doch bereits diese Live Performance aus dem Jahr 1990 wurde von Pepsi gesponsert, irgendwas also muss damals schon im Argen gelegen haben… 

Vielleicht aber leidet Bitburger ja auch unter gar keiner so hohen Not. Sondern hat einfach nur keinen Bock mehr auf Bierhoff und Co. Die Vorstellung gefällt Kohli nämlich ungleich besser.

Ist doch interessant, dass die Meldung fast zeitgleich mit der Ankündigung der DFB-Bewerbung für die Euro 2024 kommt. Vielleicht will das Eifeler Brauhaus einfach nur nicht den Bimbes bereitstellen, mit dem in den nächsten Monaten diverse Entscheidungsträger gewogen gestimmt werden müssen…

Überhaupt: Wer übernimmt beim DFB nun künftig eigentlich die Rolle des Mannes mit dem Geldkoffer? Der Kaiser dümpelt bekanntlich nun im Salzburger Land der drohenden Demenz entgegen und wird aus seinem selbstgewählten Exil aus guten Gründen nicht mehr zurückkehren. Calli Calmund ist zwar vor nichts fies, wirkt seit einiger Zeit aber doch sehr verbraucht… Olli Kahn macht lieber in Sportwetten… Loddar Matthäus könnte für diesen Job kaum die notwendige Diskrektion gewährleisten… Klinsi wäre gerade frei, ist aber ziemlich amerikaverseucht… Wie wärs denn mit Werner Wichtig?

Das Geschacher um die EM-Stadien soll übrigens bis Herbst erfolgt sein. Wetten, dass Leipzig bereits als Austragungsort feststehen wird, noch bevor der erste Debile Funktionärburschenschaftler nachrecherchiert hat, ob dieser Fritz Walter eigentlich noch in Kaiserslautern spielt?

Ohne Moos ist bekanntlich nix los, aber das ist jetzt nicht mehr Bitburger Bier. Schön.

Noch schöner, dass das Unternehmen bereits durchklingen ließ, der regionale Sport werde im Eifeler Raum auch künftig unterstützt. Darauf erst einmal ein Chang.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s